Modulwechsler

Zielsetzung

des Projektes

Das Ziel des Projektes ist die bundesweite Implementierung und Evaluation von systematischen und standardisierten Mobilitätstrainingskursen für mobilitätseingeschränkte Personen. Diese Kurse sollen als Ausgangspunkt für eine flächendeckende Verbreitung gleichartiger Angebote genutzt werden.
Für Sie als Teilnehmende soll mit Hilfe des Projektes die selbstbestimmte und ökonomische Fortbewegung verbessert werden, um Ihnen somit eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Die Inhalte der Kurse basieren auf einem eigens vom Forschungsinstitut erstellten Schulungskonzept. Es ist ein modularisiertes Handbuch, anhand dessen die Kursinhalte aufgebaut sind, die vom jeweiligen Mobilitäts-Coach geleitet werden. Dieser hat auf Basis des Schulungskonzeptes eine spezielle Schulung erhalten, um die Kurse durchführen zu dürfen. Die Mobilitätstrainingskurse beruhen auf dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Sie als Teilnehmende sollen dazu angeregt werden, die gelernten Übungen eigenverantwortlich und selbstbestimmt durchzuführen. Dadurch können Sie Ihre individuellen Defizite aufdecken, sich auf die geeigneten Übungen konzentrieren und diese alltagsnah umsetzen.

Die zwei Mobilitätstrainingskurse finden im Abstand von einem Monat statt. Beim ersten Trainingstag wird zuerst die Testung mittels AMR (Aktivitätstest zur Mobilität im Rollstuhl) durchgeführt und im Anschluss daran findet das Mobilitätstraining statt.

Beim zweiten Trainingstag findet die Testung nach dem durchlaufenen Mobilitätstraining statt. Zwischen beiden Trainingstagen dient diese Internetplattform zur Unterstützung des selbstständigen Trainings. Hier werden Übungsbeschreibungen, Fotos und Beispielvideos bereitgestellt.

Des Weiteren steht Ihnen der Mobilitäts-Lotse während des Selbsttrainings zur Seite. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Der Lotse fungiert für Sie als Ansprechperson während der Selbstlernphase, falls Fragen oder Probleme beim Üben auftreten. Außerdem kann er bei Bedarf bei der Vermittlung in Sportvereine helfen.

Mobilität 2020